MERCURY - SR-90210 - BRAHMS - SZIGETI


MERCURY - SR-90210 - BRAHMS - SZIGETI

28,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 400 g


Viele kammermusikalische Stücke für Bläser des 18. und 19. Jahrhunderts verdanken ihre Entstehung einem äußeren Anlass. In diesem Kanon nimmt das Horntrio von Brahms eine Sonderstellung ein, weil es keinem zeitgenössischen Virtuosen auf den Leib geschrieben wurde. Immerhin weiß man, dass Brahms das schwierige Instrument leidlich beherrschte, seine Klangschönheit schätzte und sich aus rein innerem Antrieb ans Komponieren machte. John Barrows stellt seine Interpretation restlos überzeugend in den Dienst der satztechnischen Anlage des Stückes, die weitgehend auf virtuoses Feuerwerk verzichtet. Der sonore Klangcharakter des Horns und seine lyrischen bis elegischen Ausdrucksqualitäten kommen voll zur Geltung. Im rasanten Finale jedoch huldigt Barrows den spieltechnischen Möglichkeiten des Edelblechs. Mit geschmetterten Staccati und orgelnden Basstönen feuert er seine Mitstreiter zur konzertanten Treibjagd an, die ihrerseits mit packendem Spiel parieren. Passend zur unbeschwerten Hornsonate erklingt auf der B-Seite eine luftige Version der Sonate op. 100, die in aller Klarheit den reifen Stil von Brahms atmet.
 
Aufnahme: März 1959 im Ballroom des Great Northern Hotel, New York City, von C.R. Fine
 
Produktion: Wilma Cozart

Johannes Brahms

- Trio für Violine, Waldhorn und Klavier Es-Dur Op.40

- Sonate für Klavier und Violine A-Dur Op.100

- Joseph Szigeti (Violine)

- Mieczyslaw Horszowski (Klavier)

- John Barrows (Waldhorn)

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: SCHALLPLATTEN, KLASSIK, MERCURY