THE DAVE BRUBECK QUARTET BRUBECK TIME CL-622 COLUMBIA


THE DAVE BRUBECK QUARTET BRUBECK TIME CL-622 COLUMBIA

28,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Eine mit dem ersten Ton erkennbare Stimme auf dem Alt-Saxophon zu entwickeln, ist in der 100jährigen Geschichte des Jazz nur wenigen gelungen: Charlie Parker, Johnny Hodges, Lee Konitz, Ornette Coleman gehören neben einer Handvoll anderer dazu. Der Meister des lyrischen Feelings war ohne Zweifel Paul Desmond. Sich neben selten swingenden, häufig statischen Blockakkorden seines Chefs den leichten schwebenden fließenden Ausdruck zu bewahren, gelingt ihm bei diesen Aufnahmen aus dem Basin Street Club und im großen Columbia-Studio in New York vom Oktober 1954 vorzüglich. Alle Themen sind den Jazzhörern zwischen 1954 und 2018 bekannt, erkennen lassen sie sich aber nicht beim ersten Hinhören. Wertschätzen? Da hatte der mit dem Track "Stompin' For Mili" verewigte selbsternannte Experte, Fotograf und Filmemacher Mili Gijon seine Schwierigkeiten: Das sollte Jazz sein? Wir – mit und nach Ornette Coleman nicht gerade mit mit Schönklang verwöhnten Jazzfans können dagegen jeden Ton genießen. Bassist Bob Bates und Schlagzeuger Joe Dodge liefern einen hervorragenden Drive, auch wenn sie später durch Gene Wright und Joe Morello ersetzt wurden.

Viel herrlichen Swing, Kurzweile in jeder Minute, einen Klang allererster Klasse erwartet den Hörer dieser drei Live- und vier Studioaufnahmen aus einem Jahr der Jazzgeschichte als die West-Coastler sogar in New York Anerkennung fanden. Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter www.pure-analogue.com.

Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Oktober und November 1954 in den 30th Street Columbia Studios und Basin Street Club, New York

Produktion: George Avakian

Auch diese Kategorien durchsuchen: SCHALLPLATTEN, JAZZ, COLUMBIA