SATCHMO PLAYS KING OLIVER - ANALOGUE PRODUCTIONS - APJ-5930


SATCHMO PLAYS KING OLIVER - ANALOGUE PRODUCTIONS - APJ-5930

42,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Eines der wichtigsten Ereignisse der Jazzgeschichte fand 1922 an einem heißen Julinachmittag statt. Der 22-jährige Louis Armstrong spielte gemeinsam mit der Tuxedo Brass Band bei einer Parade in seiner Geburtsstadt New Orleans, da erhielt er ein Telegramm von dem Mann, der einige Jahre zuvor sein Mentor gewesen war – Joe Oliver, dem mürrischen, brillanten Kornettisten, dessen Platz in der Jazzwelt der damaligen Zeit klar umrissen war mit dem Titel, den man ihm stets gab, "King Oliver". Mit diesem Telegramm wurde der junge Louis eingeladen, Olivers gefeierter Creole Jazz Band in Chicago beizutreten, die damals allgemein als beste existierende Jazzband akzeptiert war. Armstrong stürzte sich auf diese Gelegenheit und reiste sofort nach Chicago, wo er und Oliver für die nächsten zwei Jahre das brillanteste Bläserduo bildeten, das die Jazzwelt je gehört hat. Ein so großartiges Album wie dieses verdient eine Neuauflage im allgemein bekannten Stil von Analogue Productions. Neu gemastert vom analogen Originalband durch Bernie Grundman bietet die 200g schwere, besonders laufruhige Pressung von Quality Record Pressings einen besseren Sound, als er je zuvor zu hören war. Dieses Premium-Vinyl wird gekrönt durch ein Cover von Stoughton Printing mit von Hand aufgebrachtem Druckblatt, an der typischen Falzung erkennbar. Diese Platte ist Louis' Tribut an den Mann, der ihm half, damals in New Orleans seinen Stil zu formen und dessen Einladung, Mitglied seiner Band in Chicago zu werden, Armstrong ins Rampenlicht rückte, das ihn von da an stets beleuchtet hat. Auf diesem Album mit Starbesetzung findet sich eine Unmenge guter Musik. Die Stücke sind entweder von King Oliver selbst geschrieben oder es handelt sich um solche, die er gespielt hat. Aufgrund des hohen Anteils an gradlinigem Bläsereinsatz auf diesem Album wirken diese Aufnahmen im Gegensatz zu Armstrongs beiden anderen "plays" Alben –"Plays W.C. Handy" bzw. "Satch Plays Fats" – weniger formell.

Die Aufnahmen fanden im Radio Recorders Studio in Hollywood in Kalifornien statt an drei Tagen Ende September bzw. Anfang Oktober 1959.

 

"Satchmo Plays King Oliver" - Louis Armstrong (tp); Peanuts Hucko (cl); Trummy Young (tb); Billy Kyle (p); Mort Herbert (b); Danny Barcelona (dr)
Auch diese Kategorien durchsuchen: SCHALLPLATTEN, JAZZ